top of page
Suche
  • Autorenbildsarahfudali

Heiraten in Corona Zeiten - Zwischen Frust, Hoffnung und Vorfreude

Aktualisiert: 14. Feb. 2021



Zunächst möchte ich sagen: Ich bin eine von euch liebe Corona Brautpaare!


Ich hatte meine Traumhochzeit für 2020 auf Mallorca fertig geplant, mich gefreut wie bolle und musste verschieben. Ich weiß also nicht nur aus Planerinnen-Sicht, sondern auch als Braut, wie es sich anfühlt. Ständig macht man sich Gedanken, ob alles glatt geht, wie die neuesten Bestimmungen sein werden und ob es denn auch so klappen wird wie man es sich wirklich wünscht. Eins ist nun mal klar: Eine Hochzeitsfeier wiederholt man nicht so einfach. Es ist nicht wie mit einem runden Geburtstag, den man mehrmals im Leben hat.


Nach einigen Tränen, viel Hin-und Her und zahlreichen Gesprächen und Telefonaten, haben wir unsere Hochzeit verschoben und freuen uns nun trotzdem wieder auf unseren großen Tag, denn eins ist sicher: Wir lassen uns unsere Traumhochzeit durch Corona nicht nehmen.


In diesem Blogbeitrag möchte ich euch ein paar Entscheidungshilfen geben, falls ihr wegen Corona noch unsicher seid, ob und wenn ja wie ihr eure Hochzeit feiern könnt. Außerdem hoffe ich, dass ich euch ein paar Tipps mitgeben kann, die euch die schwierige Situation erleichtern und euch helfen die Vorfreude auf eure Hochzeit nicht zu verlieren. Die ist nämlich unheimlich wichtig und sollte von jedem Brautpaar genossen werden.


Corona macht die Hochzeitsplanung kompliziert, aber nicht unmöglich!


Fast jeder kennt jemanden, den es betrifft oder steckt selbst in der Situation: Corona durchkreuzt unsere Feierpläne, stellt uns vor ungeahnte Herausforderungen und strapaziert unsere Nerven. Die Save-the-dates sind schon längst rausgeschickt, die Dienstleister und die Location fest gebucht. In meinem Fall ist auch das Kleid schon gekauft, die Blumen sind ausgesucht, die Geschmacksrichtungen für die Torte, die Musikwunschliste...alles ist bereit. Eigentlich muss nur noch gefeiert werden. Die Gäste freuen sich riesig und mein Mann und ich erfüllen uns einen unserer größten gemeinsamen Träume: Eine Hochzeit auf Mallorca. So hatten wir uns das gedacht. In unserem Fall lief auch die Planung noch normal ab und zu Beginn der Corona Pandemie hatten wir nicht im Traum damit gerechnet, dass unsere Hochzeit im Mai 2020 gefährdet sein könnte. Schlussendlich hätten wir nicht einmal einreisen dürfen und haben auf 2021 verschoben. Damals dachten wir, dass dies eine sichere Variante sei, dass alles so stattfinden könnte, wie wir es uns wünschen. Mittlerweile sind einige Brautpaare genauso wie wir zum zweiten Mal betroffen und müssen eventuell noch einmal verschieben. Das löst Wut, Trauer und Verzweiflung aus und die Angst schwingt ständig mit, dass man auch für seine Gäste die beste Entscheidung treffen möchte.


Da geht die Vorfreude schnell mal im Frust unter. Richtig planen fällt oft schwer, aber es gibt einige Aspekte, die ihr durchaus schon richtig durchdenken könnt. Konzentriert euch zuerst auf die Punkte, die ihr beeinflussen könnt und stellt euch einige wichtige Fragen vorab:


Wen möchtet ihr wirklich unbedingt dabei haben?

Auf welche Gäste könnt und wollt ihr auf keinen Fall verzichten? So findet ihr euren engsten Kreis. Die Corona Regelungen erfordern teilweise, dass nur mit bis zu 50, bis zu 30 oder sogar nur bis zu 10 Personen gefeiert werden kann. Besprecht eure Konstellationen mit eurer Wedding Plannerin und überlegt mit welcher Gesellschaftsgröße ihr euch euren großen Tag vorstellen könnt.


Kommt eine kleine Hochzeit in Frage?

Falls die Antwort auf die erste Frage ist, dass ihr niemanden außer euch selbst braucht, kommt auch eine Mini Hochzeit nur für euch in Frage. Vielleicht eine Reise oder ein besonderes Erlebnis, das ihr euch schon immer gemeinsam erfüllen wolltet. Dies lässt sich wunderbar mit einer Hochzeit verbinden. Auch eine super intime Micro Wedding mit Eltern, Geschwistern und Trauzeugen kann eine wunderbare Alternative darstellen.


Muss es für euch eine riesen Party werden?

Wenn die Antwort direkt und aus tiefstem Herzen “Ja” lautet, wisst ihr, dass diese Formen der Hochzeit nicht in Frage kommen. Das kann bedeuten, dass ihr euch darauf einstellen müsst, dass ihr eure Hochzeit unter Corona Bedingungen verschieben müsst. Glaubt mir, wenn ich euch sage, dass man auch das überlebt.


Welche Elemente und Highlights dürfen bei eurer Hochzeit nicht fehlen?

Meist stellt man sich diese Frage aufgrund einer Budgetobergrenze sowieso. In Corona Zeiten muss man sicherlich ein paar extra Aspekte beachten, die nichts mit Geld zu tun haben. Wenn ihr euch zum Beispiel wünscht eine Live Band mit ausgelassener Tanzstimmung auf eurer Hochzeit zu haben, kann es schwierig werden. Wenn ihr allerdings ein wundervolles Menü als Höhepunkt am Ende eurer Hochzeit vorzieht und euch vorstellen könnt mit einem stilvollen Brunch zu Beginnen und somit die Hochzeit auf den Tag zu verlegen, wäre dies auch unter strengeren Auflagen möglich.


Käme es für euch in Frage die standesamtliche Trauung mit einigem Abstand von der größeren Feier zu veranstalten?

Ok ihr möchtet die große Sause, alle liegen sich glücklich in den Armen und singen eure Lieblingslieder. Das ist momentan leider noch nicht möglich. Wenn ihr darauf dennoch nicht verzichten möchtet und eure Trauung trotzdem möglichst bald stattfinden soll, ist es die beste Lösung zwei einzelne Tage zu planen. Eine standesamtliche Hochzeit ist in Deutschland als offizieller Teil quasi Pflicht. Eure kirchliche oder freie Trauung könnt ihr getrennt davon mit vielen Gästen planen. Vielleicht könnt ihr bis dahin sogar noch ein bisschen Budget ansparen und euch das ein oder andere Extra leisten. Da ist vielleicht die Live Band oder der Fotobulli, eine Mojitobar oder eine besonders pompöse Blumendeko drin, was sonst eher nicht auf eurer Planungsliste stand.

Meinem Mann und mir hat es sehr geholfen einmal nur für uns abzuwägen, welche Aspekte wir bei unserer Hochzeit wirklich wichtig finden. Man muss dazu sagen, dass wir schon verheiratet sind und der Wunsch nach einer ausgelassenen Feier auf unserer Lieblingsinsel als i-Tüpfelchen für uns überwiegt. Das muss bei euch aber nicht der Fall sein und


vielleicht habt ihr ganz andere Herzenswünsche, die sich trotz Corona umsetzen lassen. In jedem Fall ist eine gute Absprache mit allen Dienstleistern nötig. Es kann gut sein, dass ihr ein Hygienekonzept und eine Genehmigung für eure Feuer benötigt. Hier haben die Locations und Dienstleister nun schon viele Erfahrungswerte für euch parat und unterstützen euch mit Sicherheit tatkräftig um all eure Wünsche so gut wie möglich in die Tat umzusetzen. Mit einem guten Plan B und vielleicht auch Plan C werdet ihr euch sicherer fühlen, denn ihr wisst was auf euch zukommen kann, was in Frage käme und was nicht. Wenn für euch das Wichtigste ist, dass ihr auf jeden Fall zeitnah “Ja” sagen könnt, konzentriert euch zunächst nur darauf und zieht eine Hochzeit zu zweit oder im Minikreis in Betracht. Auch eine Videoreportage oder sogar eine Live-Übertragung kann eine tolle Alternative sein um alle eure Lieben teilhaben zu lassen und sie in Sicherheit zu wissen.


Falls ihr noch nicht geplant habt, könnt ihr direkt bei der Wahl des Hochzeitsdatums beginnen. Für alle Paare, die nun schon mitten in der Planung sind können die oben genannten Fragen helfen den roten Faden wieder aufzunehmen und sich mögliche Alternativen zurechtzulegen für den Fall, dass besondere Bestimmungen eingehalten werden müssen.


Je sicherer ihr euch in eurer Planung fühlt, je besser ihr vorbereitet seid, desto entspannter werdet ihr. Panikmache hilft wenig, vermiest euch die Stimmung und nimmt die Vorfreude. Klar ist das Thema Hochzeit immer emotional und genau das macht es so besonders. Dennoch dürft ihr nie, nie, nie vergessen worum es dabei eigentlich geht. Ihr liebt euch und wollt euer Leben gemeinsam verbringen, euch umeinander kümmern und aufeinander achtgeben. Damit habt ihr das ganz große Los gezogen, den Jackpot geknackt.


Die Hochzeitsfeier, die ihr ausrichtet ist in erster Linie euer Tag. Punkt.

Vielleicht hilft das Corona Thema dem ein oder anderen Paar sogar die intime, kleine Hochzeit zu feiern, die sie sich immer gewünscht haben. Man muss keinen Grund vorschieben, sondern es ist ganz logisch, dass die Gästezahl eine gewisse Grenze nicht übersteigen kann. Das versteht auch Tante Erna ;-)



Ich kann euch sagen, selbst wenn ihr gezwungen werdet komplett zu verschieben oder umzuplanen, man kommt darüber hinweg. Wenn die Tränchen getrocknet sind - und ja das können unter Umständen einige sein - könnt ihr mit frischem Wind wieder in die Planung einsteigen und wisst genau, was euch wirklich wichtig ist. Sich darauf zu besinnen fällt vielen Paaren schwer, es erleichtert die Planung aber ungemein und nimmt viel Druck raus.


Wenn all die positiven Gedanken aber einfach nicht helfen und ihr einfach nur traurig seid, weil die Hochzeit in letzter Minute abgesagt wird oder schon während der Planung klar ist, dass ihr verschieben müsst, dann ist das natürlich auch normal. Da hilft manchmal kein aufmunterndes Wort, kein Blogbeitrag in dem ihr lest, wie ihr euch trotzdem freuen sollt. Dann geht gemeinsam da durch. Auch ich hatte solche Tage, habe mir eingeredet, dass es ja nun wirklich nicht das Ende der Welt sei. War es dann auch nicht, aber man darf auch trauern, wenn die ganze Arbeit, Liebesmüh und Vorfreude auf einmal für die Katz gewesen zu sein scheint.


Was nun, wenn der eigentliche Hochzeitstag gekommen ist und ihr verschieben musstet?


Nunja es gibt einige Alternativen und am Ende zählt nur was euch gut tut. Der eine verkriecht sich mit seinem Verlobten im Bett, will niemanden sehen und den Tag nur schnell hinter sich bringen. Der andere hingegen nutzt ihn für ein romantisches Dinner, einen besonderen Ausflug oder hat so wundervolle Freunde wie wir, die einen bepackt mit selbstgemachter Hochzeitstorte, Sekt und Wunderkerzen überraschen. Unsere Freunde haben sich richtig schick gemacht, ihre Hochzeitsoutfits präsentiert und mit uns auf unsere Liebe angestoßen. Da hat die Vorfreude die Wut und Trauer auf jeden Fall bei weitem übertroffen.


Wie auch immer ihr mit eurer Planung oder Verschiebung umgeht, bitte verzweifelt nicht, zumindest nicht dauerhaft. Corona nimmt euch eure Liebe nicht. Eure Dienstleister stehen euch sicher gerne mit Rat und Tat zur Seite und bemühen sich sehr euch den wunderbarsten Tag zu bescheren. Wir haben nun viele Erfahrungen dazu gewonnen, einige tolle Hochzeiten mit Corona gewuppt und freuen uns umso mehr auf all die wundervollen Feiern, die da noch kommen.


Love wins, always.



133 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page