top of page
Suche
  • Autorenbildsarahfudali

Wozu braucht man einen Hochzeitsplaner?

Aktualisiert: 14. Feb. 2021

In anderen Ländern gehört er einfach dazu und wird nach dem Heiratsantrag als erstes engagiert - der Hochzeitsplaner. In Deutschland entscheiden sich auch immer mehr Paare dazu jemanden für Ihre Hochzeitsplanung zu engagieren. Vielleicht stellt Ihr Euch gerade ebenfalls die Frage: Welche Vorteile bietet das und macht es auch für Euch Sinn? In diesem Beitrag gebe ich Euch ein paar Entscheidungshilfen und fasse die wichtigsten Infos zusammen, damit Ihr diese Frage für Euch beantworten könnt.

 

First of all: Was macht denn so ein Hochzeitsplaner eigentlich?


Das kommt ganz darauf an, was Ihr mit ihm oder Ihr besprecht, denn in den meisten Fällen möchten Paare keine 0/8/15 Hochzeit von der Stange, sondern ihr ganz eigenes Konzept. Dabei kann der Hochzeitsplaner direkt zu Beginn dabei sein und von der Locationsuche, über die Dienstleistersuche und das Design Konzept, bis hin zur Begleitung und Koordination am Hochzeitstag unterstützen. Falls Ihr aber z.B. schon Eure Traumlocation gebucht habt und Euer bester Freund zufällig auch der coolste DJ der Stadt ist, kommt für Euch vielleicht eher eine Teilplanung in Frage.


Welche Teilaspekte gibt es bei einer Hochzeitsplanung?


Häufig fühlen Paare sich z.B. damit überfordert einen roten Faden in Ihr visuelles Konzept zu bringen, da es mittlerweile so viele Eindrücke und Möglichkeiten gibt. In diesem Fall kann der Hochzeitsplaner beispielsweise ein Dekorationskonzept erstellen, dafür sorgen, dass die Papeterie zur Tischdeko passt und weitere Elemente wie z.B. der Traubogen und die Floristik perfekt aufeinander abgestimmt sind.

Ein weiterer wichtiger Punkt sind Specials, die sich die Paare wünschen, aber nicht alleine umsetzen können, wie z.B. wenn eine große Zelthochzeit auf einer freien Fläche geplant werden soll.


Bei einer Komplettplanung behält Euer Hochzeitsplaner vor allem auch Euer Budget und wichtige Aspekte für das Timing im Auge, damit Ihr z.B. nicht zu spät dran seid um die besten Dienstleister buchen oder ein besonderes Kleid aussuchen zu können. Er oder sie begleitet Euch zum Floristen, zur Location, zur Tortenverkostung, zum Kartenmacher und wenn Ihr möchtet auch zur Anprobe Eurer Outfits.

Der Planer arbeitet einen auf seinen Erfahrungen und Euren Wünschen basierenden Zeitplan mit Euch und der Location aus. Am Hochzeitstag selbst koordiniert er oder sie die Dienstleister, damit alles wie am Schnürchen läuft und bereitet die Location mit vor, damit die Gäste und Ihr den Wow-Effekt bei der Ankunft habt.


 

Ihr seht schon, von einem eher kleineren Teilaspekt der Hochzeit bis hin zu einer kompletten Planung und Begleitung ist einiges möglich. Keine Sorge, in jedem Fall sollte ein erstes Kennenlerngespräch stattfinden, in dem Ihr mit dem Planer genau besprechen könnt, welche der Services Ihr nutzen möchtet. Diese Gespräche sind unverbindlich und helfen Euch einen genaueren Eindruck zu bekommen, wie ein Hochzeitsplaner Euch gegebenenfalls am besten unterstützen kann.


Welche Vorteile habt Ihr, wenn Ihr einen Profi engagiert vs. wenn Ihr selbst plant?


Natürlich könnt Ihr Eure Hochzeit selbst planen und Euch dabei Hilfe von Freunden und Familie holen. Ihr findet auch unendlich viele Infos und Tipps und Tricks zum Thema Hochzeitsplanung im Internet und in Büchern und Zeitschriften. Wieso kann es sich also trotzdem lohnen einen Hochzeitsplaner zu engagieren?


Die für mich ganz klar wichtigsten Aspekte sind Zeit, Stressvermeidung und Erfahrungswerte. Vielleicht ward Ihr schon einmal Trauzeugen auf einer DIY-Hochzeit oder habt schon einige Stunden Recherche in die Planung Eurer eigenen Hochzeit gesteckt. Dann habt Ihr sicherlich gemerkt, dass das ganze schnell mal ausarten kann. Auch als Gast auf Hochzeiten erlebt man häufig, dass die Brautpaare total gestresst sind, weil sie sich Sorgen machen ob die Gäste den Tag genießen und ob alles klappt. Sie hasten oft von einem Punkt zum nächsten, verlieren manchmal selbst den Überblick und haben kaum Zeit sich um Ihre Gäste und sich selbst zu kümmern. Ein Hochzeitsplaner nimmt genau diesen Druck für das Brautpaar und die fleißigen Helferlein (Eure Gäste, Trauzeugen, Bruder, Schwester, Mama, Papa…) heraus.

Durch die Erfahrungen auf anderen Hochzeiten und dadurch, dass ein Hochzeitsplaner sich ständig mit dem Thema Hochzeiten beschäftigt, ist er deutlich routinierter, kennt Stolpersteine und Hürden und bringt oft noch viele tolle Ideen ein. Dadurch kann er oder sie Euch schon während der Planung sagen was realistisch ist oder nicht und welche Kleinigkeiten man beachten sollte, damit Ihr und Eure Gäste Euren großen Tag in vollen Zügen genießen könnt. Die Erfahrungswerte erleichtern Euch die Planung und bewahren Euch vor Fehlentscheidungen.

Natürlich können Eure Trauzeugen trotzdem Überraschungen für Euch vorbereiten und Eure Eltern können in die Planung einbezogen werden, wenn Ihr es Euch wünscht. Am Tag selbst müssen sie sich aber keine Sorgen um die Koordination der Dienstleister machen und die ganze Zeit aufpassen ob etwas eventuell nicht nach Plan läuft. Genau das übernimmt der Hochzeitsplaner für Euch.

 

Schon bei der Auswahl Eures Dienstleister Dreamteams erspart Euch der Hochzeitsplaner Enttäuschungen und viel Zeit, denn er weiß welche Dienstleister gut zusammen arbeiten und zu Eurem Stil und Eurer Persönlichkeit passen. Außerdem checkt er die Verfügbarkeiten und Preise, bevor er Euch eine Auswahl präsentiert. Gerade auch bei der Locationsuche ist dies ein riesiger Pluspunkt, da sie ansonsten schnell langwierig werden kann.

Wenn Ihr Euren “perfect fit” gefunden habt und der Hochzeitsplaner genau versteht, was Ihr Euch wünscht, dann wird Eure Planungsphase deutlich entspannter und macht viel mehr Spaß. Ihr wisst Ihr habt einen Profi an Eurer Seite, der Euch gut kennt und weiß was Euch bei Eurer Hochzeit wichtig ist. Er hilft Euch Eure persönliche Geschichte zu transportieren und behält alles unter Kontrolle, damit Ihr Euren Hochzeitstag und die -planung wirklich genießen könnt.


Zusammenfassend lässt sich also sagen: Einen Hochzeitsplaner bucht Ihr aus genau demselben Grund, weshalb Ihr einen super DJ oder einen wunderbaren Fotografen aussucht. Ganz einfach, weil Ihr auf jemanden vertrauen wollt, der weiß was er tut, der zu Euch passt und einen großen Teil Eurer ganz persönlichen Hochzeit ausmacht.


Ok, das klingt interessant? Dann wäre die nächste Frage: Wie findet Ihr den Hochzeitsplaner, der zu Euch passt?


Stöbert im Internet, fragt Freunde aus und am allerwichtigsten lernt den Planer persönlich kennen. Vom Internetauftritt oder durch Empfehlungen wisst Ihr schnell ob der Hochzeitsplaner zu Eurem Stil passt. Wenn Ihr diesen selbst nicht so genau kennt oder Euch unsicher seid, schaut einfach welcher Auftritt Euch anspricht. Alles weitere ist dann vor allem Sympathie. Im Bestfall seid Ihr Euch nach dem Kennenlerngespräch schon sicher: Diesen Planer wollen wir wirklich gerne an unserem großen Tag und/oder in der Planungsphase dabei haben. Nicht umsonst bleiben viele Planer und Paare nach der Hochzeit in Kontakt, denn wenn die Chemie stimmt, kann ein Hochzeitsplaner zu einem sehr wichtigen Teil eines der wundervollsten Ereignisse Eures Lebens werden.





202 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page